Info zum Verfahren Food State V2 von Natur Vital Produkten

Welche Vitamine sind die besten?

In unseren Lebensmitteln sind Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente nicht isoliert vorhanden. Sie werden begleitet und umgeben von aktiven Co-Faktoren, wie z.B. Proteinen und Bioflavonoiden. Diese Biosubstanzen fehlen in den herkömmlichen, chemisch hergestellten Vitaminen und Mineralien. Der Körper muss sie selbst zur Verfügung stellen, damit die Vitalstoffe aufgenommen werden können. In vielen Fällen sind die Co-Faktoren jedoch nicht ausreichend vorhanden, so dass die Bioverfügbarkeit der isolierten Vitamine nicht so gut ist wie bei natürlichen Vitalstoffen. Bei dem Versuch, einen Mangelzustand auszugleichen, müssen die isolierten Vitamine und Mineralien oft in hoher Dosierung verabreicht werden, was zu Unverträglichkeit und Nebenwirkungen führen kann.

Der Bio-Transporter

Wissenschaftler haben erforscht, warum die natürlichen Vitamine und Mineralien besser im menschlichen Organismus ankommen. Sie haben die Funktion der Co-Faktoren erkannt. Im Lebensmittel ist jeder Mikronährstoff mit seinem eigenen Transporteiweiß verbunden. Das sind spezielle Proteine, die das Mineral genau an die Stelle im Körper lotsen, wo es benötigt wird. Der Transporter schleust den Nährstoff vom Darm in das Blut und steuert ihn dann durch den Körper. Er hat offenbar eine Art Zustellnummer eingespeichert, so dass er den Vitalstoff direkt an den Bestimmungsort, nämlich die Zelle, bringt. Nahrungsergänzungen mit isolierten Vitaminen und Mineralien sind ohne die Co-Faktoren hergestellt. Daher werden sie vom Körper größtenteils nicht erkannt und wieder ausgeschieden.

Natürliche Vitalstoffe

Es stellt sich also die Frage: In welcher Form wirken Vitalstoffe am besten? Nach allem, was wir von der Natur und aus der Forschung wissen, ist die Antwort klar: Die besten Vitamine und Mineralien sind im Lebensmittel-Status. Schon seit mehr als 30 Jahren wird versucht, isolierte Mikronährstoffe zu renaturieren, um sie den natürlichen Vitaminen so ähnlich wie möglich zu machen. Man mischt sie einfach zusammen mit Lebensmittelextrakten, Eiweißpulver oder inaktiven Soja-Aminosäuren. Der Vitamingehalt dieser Gemische ist allerdings unbeständig und die Resorption der Nährstoffe verbessert sich nur wenig. Es ist nicht ganz so einfach, die Natur zu kopieren.

Food State heißt Lebensmittel-Status

Food State schaffte den Durchbruch in der Nahrungsergänzung. Das patentierte Verfahren nimmt sich die Natur zu Hilfe, um Vitamine und Mineralstoffe zu renaturieren. In einem ständig kontrollierten Nährstoff-Aktivierungsprozess werden die Vitamine in Obst- und Gemüsekonzentrate eingespeist, in denen sie auch natürlicherweise vorkommen: z. B. Betacarotin in Karottenkonzentrat, Vitamin C in Zitrusfruchtmark und Vitamin E in Pflanzenöl. Jedes Vitamin erhält so alle typischen Bioflavonoide und Transporteiweiße für eine optimale Bioverfügbarkeit.

Die Food State Mineralstoffe und Spurenelemente werden in einer Lebensmittelmatrix angereichert, die enzymatisch aus Lactobacillus bulgaricus bzw. bei Selen aus Nährhefe gewonnen wird. Auf diese Weise sind die Mineralien bereits von den notwendigen Co-Faktoren umgeben, wenn sie in den menschlichen Körper gelangen. Der Food State Nährstoffkomplex ist wesentlich reicher an Vitaminen und Mineralien als das natürliche Lebensmittel. Die Inhaltsstoffe werden nach höchsten wissenschaftlichen und medizinischen Standards renaturiert mit dem Resultat, dass sie der Körper nutzen kann wie ein vollwertiges Lebensmittel.