Drachenfruchtpulver BIO

Was ist die Drachenfrucht?


Die Drachenfrucht stammt aus der Familie der Kakteengewächse und verdankt ihren Namen dem besonderen Aussehen, da ihre Schale mit den zahnförmigen Blättern an die Schuppen eines Drachen erinnert. Es gibt sie in der gelben, roten oder weißen Variante, im Inneren punktet sie mit ihrem weißen Fruchtfleisch und den schwarzen Samen. weiterlesen
Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1
BIO Drachenfruchtpulver 100g
Lieferzeit: 1-3 Tage
17,90 EUR
179,00 EUR pro Kg
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
BIO Drachenfruchtpulver 250g
Lieferzeit: 1-3 Tage
Ihr Preis 42,00 EURUVP44,75 EUR
168,00 EUR pro Kg
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Außerdem wird sie Pitahaya, Pitaya oder Erdbeerbirne genannt, schmeckt sehr süßlich und enthält dabei sehr wenig Zucker, Kalorien und Fett. Dafür ist sie sehr reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien. Das macht sie äußerst interessant und zu einer echten Vitalquelle.  

Obwohl ihr Ursprung in Südamerika und Mexiko liegt, wird sie heute überwiegend in China, Vietnam, Israel und Nicaragua angebaut. Da die Transportwege oft sehr lang sind, wird sie häufig unreif geerntet und versendet. Die Frucht ist sehr druckempfindlich, was ihren Transport zusätzlich erschwert.

Eine gute Alternative zur frischen Frucht ist das Drachenfruchtpulver, dass nähstoffschonend gefriergetrocknet und anschließend gemahlen wird. Das Pulver besitzt die typische rosa Farbe der exotisch-fruchtigen Frucht und ist als Zutat für bunte Gerichte und Smoothies nicht nur ein Hingucker, sondern auch aufgrund ihrer Inhaltsstoffe eine echte Superzutat.
 

Was sind die Vorteile der Drachenfrucht?


Die Drachenfrucht schmeckt nicht nur köstlich, sondern ist überaus gesund, zuckerarm und ballaststoffreich. Mit dem hohen Wasseranteil von 90% wirkt sie hydrierend auf unsere Zellen. Zudem punktet sie mit ihren enthaltenen Mineralien Magnesium, Kalzium, Phosphor, Eisen und Natrium sowie reichlich ungesättigten Fettsäuren (Linolsäure und Linolensäure) sowie Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, die in ihren Samen vorkommen.

Durch ihren hohen Kalziumgehalt kann die Pitaya dazu beitragen, den täglichen Kalziumbedarf zu decken. Und auch für Schwangere ist die tropische Frucht sehr interessant, da sie Eisen, B-Vitamine und Folsäure enthält. Wie keine andere Frucht enthält die Pitaya drei wichtige Antioxidantienlieferanten (Betalaine, Flavonoide und Hydroxycinnamate), die unseren Körper vor freien Radikalen schützen. Die enthaltenen Ballaststoffe können die Verdauung fördern und den Energieumsatz steigern. Die Drachenfrucht wird von Anthony William in seinen Rezepten und Smoothies empfohlen.
Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1
Kategorien